Die Müller`s

1898 fing alles mit einer Sackkarre als Bahnspediteur in Stettin an. Schnell wurden aus zu transportierenden Koffern immer grössere Gegenstände, also mussten immer grössere Wagen angeschafft werden. So entstand das Umzugsgeschäft. Aus der Sackkarre wurde ein Pritschenfuhrwerk, dann kamen die ersten Möbelwagen, natürlich mit Pferden davor. 1930 wurde die erste Zugmaschine anstelle der Pferde vor die Möbelwagen gespannt. So ging es immer weiter bis zum Überseetransport. Die ersten Container wurden noch aus Holzplatten in der eigenen Schreinerei zusammen geschraubt und beschriftet. Nach Kriegsende kam inzwischen schon der Enkel über Schwerin, Hamburg, Nürnberg nach Frankfurt am Main. Mit modernen Möbelzügen wurden Umzüge und Neumöbeltransporte durchgeführt.

1988 bahnten sich die ersten Geschäftsverbindungen nach Leipzig an, wo sofort nach der Öffnung der Grenze eine neue Firma gegründet wurde. Diese bietet ein qualitativ hochwertiges Leistungspaket vom einfachem Umzug bis hin zum Full-Service-Umzug und steht mit individuellen Lösungen zur Verfügung. 

 

Robert Müller Möbelspedition | info-l@umzuege-mueller.de

to Top of Page